Aquarell - Ein Leben - Ein Weg

Geboren am Sechsten November Neunzehnhundertachtunddreißig, einem Sonntag. Die Nähe des Großvaters beschert mir eine glückliche Kindheit. Die Kriegsfurie hält er von mir fern.

"Das Leben ist schön"

Sein musisches Talent hat mich geprägt. Er hat vieles an mich weitergegeben. Mein Leben lang habe ich kleine Skizzen und Zeichnungen gemacht. Nichts davon ist erhalten geblieben. Nach einem Berufsleben, welches zuletzt vom Studium der Geschichte begleitet war, erfüllte sich für mich der Traum vom Malen. Erste Kunststudien bei Erika Schmitt (Frankreich) und Ortrud Kopp. Künstlerische Weiterbildung bei Igor Michajlow, Todor Dimitrov und Bernd Klimmer (Kaiserslautern). Studienaufenthalt bei Martin Lutz in Speyer. Heimat habe
ich in der Saarbrückener Künstlergruppe MOMA gefunden.